Geschichte

Unsere Familie ist tief in den beiden, nur von der Mosel getrennten, Orten Wehlen und Graach verwurzelt.

Mütterliche Seite

Die Wurzeln der mütterlichen Seite im Weinort Wehlen / das Wappen

Unser Vorfahr, Peter Johann (Petrus Johannes) von Bergweiler stammte aus dem 25 km von Wehlen gelegenen, damals noch luxemburgischen, Ort Bergweiler (das „von“ war lediglich eine Herkunftsbezeichnung). In den 1590ern ließ er sich mit seiner Familie im zum Kurfürstentum Trier gehörenden Karden an der Untermosel nieder, wo er als Küfermeister tätig war. Nach 1605 verlegte er den Wohnsitz der Familie nach Wehlen, wo er im kurfürstlichen Weinbaubetrieb Anstellung fand.

1616 wurde in Wehlen sein Sohn Johann-Heinrich geboren, der spätere Stammvater der Wehlener Linien der Bergweiler. 1618, also zu Beginn des 30 jährigen Krieges, lebte Peter Johann dann mit seiner Familie auf der Burg Monreal, wohin er vom Kurfürsten als Burgvogt entsandt wurde. Zu dieser Zeit führte er wohl schon das Wappen, welches aus seinem Meisterzeichen als Küfer besteht, um das sich eine Weinrebe rankt. Er starb noch während des 30 jährigen Krieges in den Ruinen der Burg. Sein in Wehlen geborener Sohn Johann-Heinrich kehrte später nach Wehlen zurück, heiratete eine Tochter einer von früher befreundeten Wehlener Familie und war wie zuvor sein Vater als für den kurfürstlichen Weinkeller tätig.

Väterliche Seite

Die Wurzeln der väterlichen Seite im Weinort Graach
Der Name Pohl kam mit unserem Ur-Urgroßvater Carl nach Graach, als er aus dem wenige Kilometer moselabwärts gelegenen Weinort Kinheim nach Graach zog, um die Tochter des aus einer alteingesessenen Graacher Familie stammenden Kunstmalers Johann „Jean“ Velten zu heiraten. Er und sein Sohn Carl bauten in Graach ein Weingut auf, das bis zur Erbteilung nach dem 2. Weltkrieg eines der großen Weingüter in Graach war. Nach dem frühen Tod unseres Großvaters Karl übernahm unser Vater Karl Oskar dessen Weinberge und erwarb von seinen Verwandten sogar einige der alten pohlschen Weinberge zurück.

Nach der Heirat unserer Eltern und dem Bau des Hauses im Heimatort unserer Mutter Marianne, wurde der Sitz des Weinguts nach Wehlen verlegt. Bis in die frühen 1980er Jahre wurden noch Weine unter dem Namen Weingut Josef Bergweiler Erben in die USA exportiert. Seit Ende der 1970er Jahre wurde jedoch bereits die Direktvermarktung unter dem Namen Weingut Karl O. Pohl ausgebaut. Anfang der 1990er Jahre kam der Ausschank in der neugebauten Weinstube am Moselufer, direkt gegenüber der Wehlener Sonnenuhr, dazu.

Im Jahr 2014 übernahmen wir, Stefan Karl und Christopher, das Weingut mit der Absicht, die Arbeit unserer Eltern fortzusetzen und das Weingut weiter auszubauen.

 

 

 

1969_Graacher_Himmelreich
1969er Graacher Himmrelreich – Karl O. Pohl
1983_Graacher_Domprobst_Riesling
1983er Graacher Domprobst Auslese – Josef Bergweiler Erben
1989_Graacher_Himmelreich_Riesling_Spaetlese_halbtrocken
1989er Graacher Himmelreich Spätlese halbtrocken – Weingut Karl O. Pohl